3. Kampftag gegen die direkte Konkurrenz

Zum dritten Kampftag ging es für unsere Kämpfer nach Rodewisch ins Voigtland. Es galt, den hart erkämpften zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Allerdings war uns auch bewusst, dass mit dem VfL Riesa II (3. Platz) und dem JV Ippon Rodewisch (4. Platz) zwei mit uns punktgleiche Mannschaften unser Vorhaben so schwer wie möglich machen würden. Im direkten Duell würde die Tabellenkonstellation ausgekämpft werden.

Im ersten Kampf des Tages standen wir im grün-weißen Judogi der zweiten Mannschaft des VfL Riesa gegenüber.
Den ersten Kampf bis 66 kg musste Markus leider kurz vor Schluss durch einen Armhebel aufgeben. Den Ausgleich konnte Florian +100kg einfahren. In der Gewichtsklasse bis 60 kg stand unser Kämpfer Daniel für uns, zum zweiten mal nachdem Turnier in Crimmitschau, auf der Matte. Durch zwei Konter auf Waza-ari konnte er direkt seinen ersten Punkt für GW Dresden einfahren. Bis 90 kg konnte Falko den nächsten Punkt für uns gewinnen. Im anschließenden Kampf bis 73 kg konnte Marcel mit 2 souveränen Kontern gegen Uchi-mata den Sack zum zwischenzeitlichen 4:1 Punktestand zu machen. Auch die zwei Niederlagen von Joel (-100 kg) und Alexander (-81 kg) gegen starke Konkurrenz konnten uns unseren Sieg nicht mehr nehmen. Somit stand es Ende des ersten Kampfes ein 4:3 Sieg für den GW Dresden!

Im zweiten Kampf trennten sich der JV Ippon Rodewisch und der VfL Riesa II mit 4:3. Wir mussten nun in unserem zweiten Kampf im direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz kämpfen. Gegen Rodewisch erwischten wir einen guten Start. Unsere ersten beiden Punkte erkämpften Markus im Golden score und Florian durch einen schönen Osoto-gari. Den Punkt für die Gewichtsklasse bis 60 kg mussten wir leider abgeben. Davon ließ Falko sich aber nicht einschüchtern und ging voll Motiviert in seinen zweiten Kampf. Diesen konnte er mit einem schönen Seoi-nage auf Ippon für sich entscheiden. Jetzt fehlte uns beim Zwischenstand von 3:1 nur noch ein Punkt für den zweiten Sieg. Leider waren die Kämpfer von Rodewisch in den letzten drei Kämpfen etwas besser als unsere Sportler, weswegen wir uns am Ende mit 3:4 geschlagen geben mussten. Danke nochmal an Pierre und Björn, die bei ihren ersten Kämpfen in dieser Saison für uns leider noch etwas glücklos waren.

Trotzdem können wir mit erhobenen Köpfen aus dem 3. Kampftag heraus gehen. Die Verteidigung von Platz zwei ist uns nicht gelungen, aber dafür konnten wir den Tabellenplatz 3 festigen. Somit wird im letzten Kampftag am 22.06. in Leipzig die Entscheidung fallen, ob wir diese Saison auf dem Treppchen landen. Hoffentlich sind zum letzten Kampftag wieder viele Kämpfer von uns mit dabei.

Es kämpften:

-60 kg: Daniel Barisch; -66kg: Moritz Schlamm, Markus Herold;
-73 kg: Marcel Schleer; -81 kg: Alexander Hase, Björn Dorow;
-90 kg: Falko Arndt;  -100 kg: Pierre Weissmüller, Joel Rosenberg;
+100 kg: Florian Pietsch